Ein guter Zug
Aktuelles
http://egz.bplaced.net/index.html

© Ein guter Zug

DR 132 043, DR 232 043, DB 232 043 bordeauxrot
(Bonus 1810)

Ab 1974 wurden von der Deutschen Reichsbahn insgesamt 709 Maschinen der Baureihe 132 in Dienst gestellt. Schon bald war diese Baureihe ein unverzichtbarer Bestandteil im Reise- und Güterzugsverkehr. Nach der Wiedervereinigung wurde auch der gesamtdeutsche Einsatz alltäglich.

Die Lokomotive 132 043-1 wurde am 20.02.1974 von der DR abgenommen und dem Bw Erfurt zugeteilt. Anfang der 90er Jahre gehörte die Lok zum Bw Seddin. Zum Jahreswechsel 1991/92 übernahm die DR das Baureihenschema der Deutschen Bundesbahn, die Fahrzeugnummer änderte sich in 232 043-0 und die Maschine war nun dem Bw Schwerin zugeordnet. Mit Gründung der Deutsche Bahn AG am 01.01.1994 wurde diese neuer Eigentümer der Lokomotive. Mit der Hauptuntersuchung zum Jahresbeginn 1994 wurde letztmalig die bordeauxrote Lackierung erneuert. Nach dem Jahreswechsel 2002/03 wurde die Lokomotive nach Umbau der Baureihe 233 zugeordnet.

Dieses Archiv enthält auch Korrekturen zum bereits angebotenem Fahrzeug 132 230-4/232 230-3 (MSTS/OR: Schaltstufen für dynamische Bremse).

Originalmodell: 2006 Gabberspatz
Texturen: 2017 Hangyás Dániel, 2018 EGZ
Repaint, FreightAnims: 2018 EGZ



Das Bonuspaket erfordert u.a. die Fahrzeugpakete DB 232 122, 232 543, 232 568, 232 598 und
DR 132 230, DR 232 230, DB 232 230 bordeauxrot. Wird ersteres angefordert, stehen auch alle Bonuspakete unter dem gleichen zugesandten Downloadlink zur Verfügung!


DR 132 230, DR 232 230, DB 232 230 bordeauxrot
(Bonus 1801)

Ab 1974 wurden von der Deutschen Reichsbahn insgesamt 709 Maschinen der Baureihe 132 in Dienst gestellt. Schon bald war diese Baureihe ein unverzichtbarer Bestandteil im Reise- und Güterzugsverkehr. Nach der Wiedervereinigung wurde auch der gesamtdeutsche Einsatz alltäglich.

Die Lokomotive 132 230-4 wurde am 27.07.1975 von der DR abgenommen und dem Bw Wittenberge zugeteilt. Anfang der 90er Jahre war die bordeauxrote Lackierung bereits ausgeblichen. Zum Jahreswechsel 1991/92 übernahm die DR das Baureihenschema der Deutschen Bundesbahn und die Fahrzeugnummer änderte sich in 232 230-3. Zum 01.06.1992 wurde die Maschine nach Schwerin umbeheimatet. Mit Gründung der Deutsche Bahn AG am 01.01.1994 wurde diese neuer Eigentümer der Lokomotive. Erst 1999 verlor sie die bordeauxrote Lackierung der DR.

Dieses Archiv enthält auch Korrekturen zu den bereits angebotenen Fahrzeugen der Baureihe 241. (MSTS: Lichtpositionen, MSTS/OR: eindeutige Dateinamen).

Originalmodell: 2006 Gabberspatz
Texturen: 2017 Hangyás Dániel, EGZ
Repaint, FreightAnims: 2017 EGZ



Das Bonuspaket erfordert u.a. das Fahrzeugpaket DB 232 122, 232 543, 232 568, 232 598. Wird jenes angefordert, steht auch dieses Bonuspaket unter dem gleichen zugesandten Downloadlink zur Verfügung!


DB 139 133 orientrot, 139 167 grün, 139 554 verkehrsrot,
139 555 ozeanblau-beige, 139 557 verkehrsrot

Für den Steilstreckenbetrieb u.a. auf der Höllentalbahn wurden Loks der Baureihe 140 mit einer elektrischen Bremse ausgerüstet und später in der Baureihe 139 zusammengefasst. Im Laufe der Zeit änderten sich die Einsatzgebiete und ab Mitte der 90er Jahre wurden alle Maschinen im Betriebshof München zusammengeführt. Von dort aus bespannten sie sowohl Züge der „Rollenden Landstraße“ über den Brenner als auch Reise- und Güterzüge im süddeutschen Raum. In späteren Umlaufplänen waren Loks dieser Baureihe deutschlandweit unterwegs und gelangten bspw. bis nach Bremerhaven, Bebra und Aachen West. Mittlerweile sind alle Loks dieser Baureihe bei der DBAG ausgemustert. Einige Maschinen wurden an private Unternehmen veräußert und gelangen nach wie vor in den Betriebseinsatz.

Originalmodell: 2010 ThoPil
Repaint: 2017 EGZ

Die Loks nutzen den Sound der "DB 139 163 grün Ep. 4" von ThoPil. Das erforderliche Fahrzeugpaket TP_139_G4.exe kann als Freeware auf ThoPil.de heruntergeladen werden. Es werden die Führerstände "Führerstand BR 139" benötigt. Das Archiv EGZ_Cabview_DB139.zip ist auf egz.bplaced.net erhältlich.




DB 241 008, SBW 241 008 verkehrsrot, SBW 241 008 grün
(Bonus 1712)

Ab 1999 begann die DBAG einige Loks der Baureihe 232 umzurüsten. Es entstand die Baureihe 241, die mit gesteigerter Leistung und einer Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h für den schweren Güterzugdienst geeignet war. Der Großteil der Maschinen wurde speziell für den grenzüberschreitenden Verkehr in die Niederlande und Belgien ausgerüstet. Die Lok 241 008 war hiervon ausgenommen und bespannte beispielsweise Kalkzüge ab Blankenburg (Harz).

Nach wenigen Einsatzjahren erfolgte bereits in 2009 die Abstellung der Hälfte des Einsatzbestands aufgrund des wegfallenden Belgien-Verkehrs. Die noch verbliebenen Maschinen folgten im Sommer 2013. Einige Lokomotiven wurden veräußert und gelangten so ab 2015 wieder in Einsatz. Die Starkenberger Baustoffwerke GmbH (SBW) erwarb vier Maschinen, darunter auch die Lok 241 008 und stellte sie beim Eisenbahn-Verkehrsunternehmen Triangula Logistik GmbH (D-TRG) ein. Im Mai 2016 erfolgte im Rahmen einer Revision auch eine Neulackierung in grün-rot.

Originalmodell: 2007 Gabberspatz
Texturen: 2017 Hangyás Dániel, Otti, EGZ
Repaint, FreightAnims: 2017 Otti, EGZ



Das Bonuspaket erfordert das Fahrzeugpaket DB 232 122, 232 543, 232 568, 232 598. Wird jenes angefordert, steht auch dieses Bonuspaket unter dem gleichen zugesandten Downloadlink zur Verfügung!


DBSRP 232 122, GySEV 651 002, 651 004 (Bonus 1711)

Zwischenzeitlich wurden etliche Maschinen von der DBAG an osteuropäische Tochtergesellschaften abgegeben. So befand sich 232 122 von 2010 bis 2012 im Einsatz für DB Schenker Rail Polska S.A bevor sie anschließend nach Rumänien überstellt wurde. Von DB Schenker Rail Romania SRL vermietet stehen 232 543 (seit 2013) sowie 232 598 (seit 2012) im Dienst der ungarischen Bahngesellschaft GySEV.

Dieses Bonuspaket enthält auch Korrekturen und Optimierungen (Tankstutzen, Abgasfahne, Lichtposition, optische Korrektur Umlaufkante Fronttritt) zu den bereits vorhandenen Fahrzeugen.

Originalmodell: 2007 Gabberspatz
Texturen: 2017 Hangyás Dániel, EGZ
Bearbeitung: 2017 EGZ



Das Bonuspaket erfordert das Fahrzeugpaket DB 232 122, 232 543, 232 568, 232 598. Wird jenes angefordert, steht auch dieses Bonuspaket unter dem gleichen zugesandten Downloadlink zur Verfügung!


DB 232 122, 232 543, 232 568, 232 598

Ab 1974 wurden von der Deutschen Reichsbahn insgesamt 709 Maschinen der Baureihe 132 in Dienst gestellt. Schon bald war diese Baureihe ein unverzichtbarer Bestandteil im Reise- und Güterzugsverkehr. Nach der Wiedervereinigung wurde auch der gesamtdeutsche Einsatz alltäglich.

Gegenwärtig sind immer noch etliche Lokomotiven für die DBAG im Einsatz. Zudem wurden zwischenzeitlich Maschinen an osteuropäische Tochtergesellschaften abgegeben.

Originalmodell: 2007 Gabberspatz
Texturen: 2017 Hangyás Dániel, EGZ
Bearbeitung: 2017 EGZ



Das Fahrzeugpaket wird nur auf Anforderung weitergegeben!

     (Aufruf eines Mailprogramms)

oder




PRESS 140 037, 140 038, 140 041, 140 042

Nach fast 60 Jahren endete im Herbst 2016 der planmäßige Einsatz der Baureihe 140 bei der DB und DBAG. Allerdings haben etliche Loks eine Verwendung bei privaten EVU gefunden. Die Eisenbahnbau- und Betriebsgesellschaft Pressnitztalbahn mbH (PRESS) hat seit 2012 einige Maschinen dieser Baureihe erworben.

Originalmodell: 2007 Quinzeedied
Repaint: 2016 EGZ

Zusätzlich werden der Führerstand der "DB 140 266 verkehrsrot Ep. 5" aus dem Fahrzeugpaket TP_140_VRT.exe von ThoPil sowie der Sound BR151_Sound_V1-1.zip von Hibu benötigt. Diese Dateien können auf ThoPil.de bzw. TheTrain.de heruntergeladen werden. Die Verwendung des Bin-Patch wird vorausgesetzt.




DR 155 182, DB 155 168, DB 155 207, DB 155 217 bordeauxrot (FreightAnim)

Ab 1974 stellte die Deutsche Reichsbahn die ersten Prototypen der Baureihe 250 in Dienst. Die Serienlieferung dieser zu jener Zeit leistungsfähigsten elektrischen Lokomotive der DR erfolgte zwischen 1977 und 1984. Die Einsatzgebiete dieser Baureihe waren vorwiegend im schweren Güterzug- als auch Schnellzugdienst zu finden. Die Konzentration auf den Güterzugdienst erfolgte erst nach der Jahrtausendwende in Folge der Zuordnung dieser Baureihe zum Geschäftsbereich DB Cargo.

Für den MSTS wurden u.a. einige Modelle der BR250/BR155 in verschiedenen Payware-Addons ausgeliefert. Mit den FreightAnims werden die Modelle der bordeauxroten 250 aus den Addons PT5, PT22, PT35 und PT-HB aufgewertet und detailliert. Zudem sind weitere Varianten auf Basis dieser Modelle enthalten.

FreightAnim: 2016 EGZ

Mindestens eine Payware muss installiert sein: „Berlin-Dresden“ (PT5), „Erfurt-Suhl“ (PT22), „Erfurt-Halle“ (PT35) oder „Berlin-Halle“ (PT-HB). Diese können unter eisenbahndiscount.de käuflich erworben werden.




DR 250 020, DR 250 021, DR 250 025, DR 250 029, DR 250 098,
DR 250 131, DR 250 168, DR 250 170, LEG 250 137 bordeauxrot (FreightAnim)

Ab 1974 stellte die Deutsche Reichsbahn die ersten Prototypen der Baureihe 250 in Dienst. Die Serienlieferung dieser zu jener Zeit leistungsfähigsten elektrischen Lokomotive der DR erfolgte zwischen 1977 und 1984. Die Einsatzgebiete dieser Baureihe waren vorwiegend im schweren Güterzug- als auch Schnellzugdienst zu finden. Die Konzentration auf den Güterzugdienst erfolgte erst nach der Jahrtausendwende in Folge der Zuordnung dieser Baureihe zum Geschäftsbereich DB Cargo.

Für den MSTS wurden u.a. einige Modelle der BR250/BR155 in verschiedenen Payware-Addons ausgeliefert. Mit den FreightAnims werden die Modelle der bordeauxroten 250 aus den Addons PT5, PT22, PT35 und PT-HB aufgewertet und detailliert. Zudem sind weitere Varianten auf Basis dieser Modelle enthalten.

FreightAnim: 2016 EGZ

Mindestens eine Payware muss installiert sein: „Berlin-Dresden“ (PT5), „Erfurt-Suhl“ (PT22), „Erfurt-Halle“ (PT35) oder „Berlin-Halle“ (PT-HB). Diese können unter eisenbahndiscount.de käuflich erworben werden.




DR 155 144, DR 155 192, DB 155 055, DB 155 192 orientrot (FreightAnim)

Ab 1974 stellte die Deutsche Reichsbahn die ersten Prototypen der Baureihe 250 in Dienst. Die Serienlieferung dieser zu jener Zeit leistungsfähigsten elektrischen Lokomotive der DR erfolgte zwischen 1977 und 1984. Die Einsatzgebiete dieser Baureihe waren vorwiegend im schweren Güterzug- als auch Schnellzugdienst zu finden. Die Konzentration auf den Güterzugdienst erfolgte erst nach der Jahrtausendwende in Folge der Zuordnung dieser Baureihe zum Geschäftsbereich DB Cargo.

Für den MSTS wurden u.a. einige Modelle der BR250/BR155 in verschiedenen Payware-Addons ausgeliefert. Mit den FreightAnims wird das Modell der orientroten 155 192 aus dem Addon PT8 bzw. PT8 Deluxe aufgewertet und detailliert. Zudem sind weitere Varianten auf Basis dieses Modells enthalten.

FreightAnim: 2015 EGZ

Die Payware „Hannover-Berlin“ (PT8 bzw. PT8 Deluxe) muss installiert sein. Diese kann unter eisenbahndiscount.de käuflich erworben werden.




DB 642 168 Elbe-Saale-Bahn

Die Elbe-Saale-Bahn setzt 27 Dieseltriebwagen der Baureihe 642 (Desiro Classic) ein. Die Züge tragen auf den äußeren Seitenwänden den Unternehmensnamen, das Landeswappen von Sachsen-Anhalt sowie den Werbeslogan des Bundeslands. Die Fahrzeuge zeichnen sich durch eine hohe Anfahrtsbeschleunigung aus, so dass Fahrzeiten minimiert werden können und die Pünktlichkeit unterstützt wird.

Originalmodell: 2003 Matthias Pichler
Repaint, FreightAnim: 2014 EGZ

Zusätzlich werden der Führerstand Diesel_Elektro_UniversalCab.zip von Wilhelm sowie der Sound DesiroSn.zip von Wespe benötigt. Diese Dateien können auf TheTrain.de heruntergeladen werden. Die Verwendung des Bin-Patch wird vorausgesetzt.




DB 181 211 - 181 214

Für den grenzüberschreitenden Verkehr zwischen Deutschland und Frankreich sowie Luxemburg beschaffte die Deutsche Bundesbahn 1974/75 die Zweisystem-Lokomotiven der Baureihe 181.2. Diese Maschinen sind sowohl für den hochwertigen Reise- als auch im schweren Güterzugdienst verwendbar. Von den gelieferten 25 Fahrzeugen ist heute noch etwa die Hälfte im Betriebsdienst eingesetzt.

Originalmodell: 2011 merkurMB
Repaint, FreightAnim: 2011 EGZ

Das Basismodell der BR 181.2 muss installiert sein. Es kann auf TheTrain.de heruntergeladen werden.




DB 335 orientrot (FreightAnim)

Zwischen 1984 und 1995 wurden 220 Kleinlokomotiven der Baureihe 333 mit Funkfernsteuerung und automatischer Rangierkupplung ausgerüstet. Mit diesen Umbauten sollte Personal eingespart und der Betriebsablauf beschleunigt werden. Ab 1988 wurden die so umgerüsteten Lokomotiven in der Baureihe 335 zusammengefasst.

Für den MSTS wurde vor längerer Zeit ein Modell der DB 335 188 gebaut und veröffentlicht. Mit den FreightAnims wird das Modell in die Lokomotiven DB 335 214 (DB AutoZug GmbH) und DB 335 238 (DB Cargo) umgerüstet und detailliert.

FreightAnim: 2012 EGZ

Das Basismodell der DB 335 188 muss installiert sein. Es kann auf TheTrain.de heruntergeladen werden.